Kneipen und Bands

Sortieren nach: NummerUhrzeitKneipeBand

04 Kleine Zauberwelt

Am Brunnen 5

BIGGS B SONIC

21-2 Uhr: BIGGS B SONIC

Rockabilly
mehr

BIGGS B SONIC

21-2 Uhr: BIGGS B SONIC

Die Rockabilly-Band aus Schleswig-Holstein! Die Jungs aus Kiel und Hamburg präsentieren mit einem coolen Sound die Klassiker der 50er & 60er. Herrliche Gitarren-Riffs, ein einzigartiger Drum-Style und ein virtuoser Slap-Bass unterstützen das frische Repertoire. Songs aus den wie 'Summertime Blues', 'Be-Bop-A-Lula' aber auch Klassiker wie 'Blue Moon of Kentucky' oder mit 'String Picking' stehen auf der Setlist. Ein vielseitiges Rock'n'Roll-Programm, erfahrene Musiker und die Live-Show machen jeden Auftritt zu einem Erlebnis!
Homepage
Hörproben
zurück zur Kurzinfo

02 Jasper

Heinrich-Jasper-Platz 4a

Classico

21-2 Uhr: Classico

Welthits im Rockgewand
mehr

Classico

21-2 Uhr: Classico

Rock-Oldies Frisch Fetzig und Modern! Classico, eine junge Band, die zeitlose Welthits authentisch, gefühlvoll und mit einer Portion Rock auf die Bühne bringt. Seit 2011 begeistern sie die Zuhörer mit Songs von Elvis Presley, Eric Clapton, Pink Floyd und anderen Größen der Rockgeschichte.
Ob auf kleinen oder großen Bühnen, Classico bietet immer ein mitreißendes Live Programm, so supporteten sie u.a. die Ostrock Urgesteine Renft sowie den Beat Club Leipzig und konnten sich 2015 auf dem Classic Open behaupten.
zurück zur Kurzinfo

01 Design Hotel Victoria Braunlage

Herzog-Wilhelm-Str. 10

Deguy

21-2 Uhr: Deguy

Indie-Soul
mehr

Deguy

21-2 Uhr: Deguy

Sie sind eine deutsch-israelische Musiker-Community. Ihr kreativer Hot Spot sind die leidenschaftlichen Songs des Singer/Songwriters Deguy. Mit mehrstimmigem Gesang, Gitarren, Mundharmonika, Bass, Keyboards, Drums und diversem Blech erschaffen sie ein ganz eigenes Klang-Universum. Ein DEGUY-Konzert, das ist hör- und tanzbare Vielfalt. Die Band liebt funky Grooves, psychedelische Kurz-Trips, große Soul-Gefühle, jazzige Solo-Ausflüge, knackige Beats, sphärische Indie-Sounds und strahlende Hooks. Im Mittelpunkt steht aber immer: Der Song.
Homepage
Hörproben
zurück zur Kurzinfo

03 Kartoffelscheune

Dr.-Kurt-Schröder Promenade 3

Hollywood Cut

21-2 Uhr: Hollywood Cut

80ies & Glam-Rockshow
mehr

Hollywood Cut

21-2 Uhr: Hollywood Cut

Schnell kommt die Band zu Ruhm und Reichtum und macht von da an dem legendären "Sex, Drugs and Rock`n Roll" Klischee alle Ehre. Die 5 Musiker, alle inzwischen durch lukrative Plattenverträge zu Millionären geworden, feierten dekadente Partys und Exzesse, was widerum zur Folge hatte, das immer häufiger Konzerte abgesagt werden mussten, da die Musiker gerade mal wieder zugedröhnt in irgendeinem Strip-Club unter der Theke lagen.

Es kam wie es kommen musste, die Verträge der Band wurden durch die Labels gekündigt und schliesslich war an einen Fortbestand der Band nicht länger zu denken. Die Suizidrate unter den jungen, nahezu ausschliesslich weiblichen Fans, stieg rasant an, doch die Band löste sich schliesslich notgedrungen auf.

Schnell sprangen Bands wie z.B. Bon Jovi, Guns`n Roses, Poison und Mötley Crüe oder Skid Row auf den Zug auf und spielten erfolgreich die Songs von Hollywood-Cut.

Fast 30 Jahre später treffen sich 3 der 5 Musiker zufällig im Wartesaal des Sozialamtes des 7th District of Los Angeles, und beschliessen, nicht zuletzt weil sie völlig Pleite sind, das sie es noch einmal versuchen wollen.

Nur wenige Tage später berichtet das Rolling Stone Magazin von der Reunion der legendären Glam und Hair Metal Band "Hollywood-Cut.
Homepage
zurück zur Kurzinfo

05 Falkenhorst im Eisstadion

Harzburger Str.28

Stiffler

18-22 Uhr: Stiffler's Dad

Rock aus Braunlage
mehr

Stiffler

18-22 Uhr: Stiffler's Dad

Eigentlich sollte das Jahr 2020 das Jahr von Stiffler’s Dad werden. Nachdem man 2019 in fünf Monaten satte 14 Konzerte in der Region gespielt hatte, sollte mit der EP „My Space“ im Gepäck der nächste Schritt getan und die Bühnen außerhalb des Harzes erobert werden. Aber es kam bekanntlich anders. Doch so ganz ergaben sich die beiden Bad Harzburger Alexander Trommer (Drums) und Gero Laube (Bass) sowie das Braunlager Vater-Sohn-Gespann Joshua Heister (Gitarre) und Steffen Heister (Gesang und Gitarre) nicht dem Schicksal in Zeiten von Lockdown und Veranstaltungsverboten. Über alle zur Verfügung stehenden Netzwerke wurde die 1. Auflage der EP schnell verkauft und zudem jede erdenkliche Lücke genutzt, um per Livestream oder beim Kulturpicknick live in Aktion zu treten. Dabei stellt „My Space“ einen Querschnitt der musikalischen Richtung der Band dar. Auf deutsch und englisch wird das harte Brett rausgeholt („My Space“), gerockt („She said she said“ und „Silly Lucy“), geschmachtet („Stille“) oder einfach nur gefeiert („Ein Lied vom Saufen“). Stiffler’s Dad in ein bestimmtes Genre zu packen ist entsprechend nicht so einfach. Dabei bleibt ein roter Faden jedoch offensichtlich, nämlich die Liebe zur Bühne. Mit einem guten Mix aus teilweise sehr eigenwillig interpretierten Coversongs und eigenen Kreationen und der ständigen Interaktion mit dem Publikum merkt man den Jungs an, wieviel Spaß sie an der Livemusik, aber auch an ihrer eigenen Band haben.
Facebook
zurück zur Kurzinfo

Wir danken
unseren Sponsoren

Unterstützer