Herzlich Willkommen ...

Liebe Freunde des Honky Tonk® Metzingen,

nach vielen intensiven Diskussionen sind wir leider zum Entschluss gekommen, dass das Honky Tonk® Metzingen für uns keine Zukunft besitzt.
Trotz der großartigen Unterstützung der Stadt in Form des MMT und trotz des Mitwirken vieler ist nicht von der Hand zu weisen, dass die Veranstaltung unter dem Strich nicht mehr wirtschaftlich gewesen ist.

Metzingen hat in den letzten Jahren nach unserer Erkenntnis einen solchen Boom erlebt, dass für viele Gastronomen das Honky Tonk® eher Belastung denn Unterstützung geworden ist.
Es wurde immer schwerer, geeignete und ausreichende Spielstätten zu überzeugen.
Mit der gesunkenen Anzahl an Spielstätten geht eine abnehmende Attraktivität für Besucher einher. Dies hat sich in den nackten Zahlen der verkauften Bändchen ausgedrückt.

Auch wenn wir immer wieder positive Rückmeldungen erhalten haben und es nicht an Ideen mangelt, die Veranstaltung immer neu zu entwickeln, müssen wir feststellen, dass dafür Aufwand und Risiko in keinem vernünftigen Verhältnis stehen.
Das fällt uns nicht leicht, denn in den 15 und mehr Jahren sind uns die Stadt und viele Partner ans Herz gewachsen und es gibt viele schöne Erinnerungen.

Als das erste Festival mit 16 teilnehmenden Lokalen an den Start ging, wurde vielstimmig Skepsis geäußert, ob es in Metzingen überhaupt so viele Gastronomien gäbe.
In Erinnerung bleibt auch eine Band in den ersten Jahren, die in unseren Ohren so schlecht war, dass wir kurz überlegt hatten, anonym die Polizei zu rufen wg. Ruhestörung, um den Auftritt zu beenden. (zu unserer Ehrenrettung: wir haben sie nicht gebucht, sondern der Gastronom; wir verraten aber nichts weiter)
Oder, die tolle Unterstützung, die wir vom Club Thing bekommen haben, als wir die Tiefgarage im Rathaus zur Location gemacht haben – auch wenn der Erfolg durchwachsen war.
Oder die Momente, wenn spät am Abend Menschenströme durch die Innenstadt zogen und ein Flair wie in Südeuropa herrschte.
Oder bestimmte Bands, die immer in bestimmten Läden spielen mussten.
Oder oder oder.

Viele Menschen haben dazu beigetragen, dass Honky Tonk® in Metzingen über viele Jahre eine wichtige Säule des Jahreskalenders war.
Erinnern möchten wir an dieser Stelle besonders an den leider viel zu früh verstorbenen Vorsitzenden von Metzingen bewegt, Bernd Hagmeyer, der ein unermüdlicher Antreiber und Türöffner war. Er hat seinen Platz in der „Hall of Fame“ unserer Veranstaltungsreihe.

Besonders danken dürfen wir auch unserem Mann vor Ort, Jörg Jurke, der das alles neben seinem eigentlichen Beruf erledigt hat und dadurch ab und an an den Rande der Verzweiflung geriet. :)
Es ist ein Privileg, dessen wir uns bewusst sind, mit Freunden wie ihm, diese Veranstaltungen durchführen zu dürfen. Vielen, vielen Dank, lieber Jörg für alles.

Bei Herrn Krohmer möchte ich mich ganz persönlich bedanken.
Wir haben mit vielen Stadtverwaltungen zu tun. Es ist dann immer ein Glücksfall, wenn dort ein Problemlöser sitzt und kein Bedenkenträger.
Herr Krohmer hatte auf jede Fragestellung eine Idee zur Lösung. Ohne ihn wäre diese Veranstaltung nicht über die vielen Jahre erfolgreich gewesen.

Aber auch jedem einzelnen von Ihnen, die diese Nachricht lesen sei von unserer Seite aus herzlich gedankt. Es war nicht immer leicht in Metzingen, aber wir konnten auf viele großartige Partner zählen.
Somit gehen wir ein wenig traurig, aber nicht mit Bitterkeit und werden uns immer freuen, wenn sich die Wege in Metzingen oder an einer anderen Station des Rock´n´Rolls wieder kreuzen.

Ihnen und euch alles Gute für die Zukunft, privat und beruflich.

Herzliche Grüße vom gesamten Honky Tonk® Team
Ihr
Ralf Hofmann